TVL 2015: Tarifergebnis angenommen, doch Zustimmung der Basis im Sinkflug

Mitgliederbefragung der Zentralgewerkschaften beendet

Die mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) erzielte Tarifeinigung vom 28. März wurde von den verhandlungsführenden Zentralgewerkschaften ver.di, GEW, dbb und GdP angenommen. Mit Ablauf der heutigen Erklärungsfrist ist die Tarifrunde 2015 damit beendet. Nun soll die zeit- und wirkungsgleiche Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten erwirkt werden.
Doch dass es an der Basis immer stärker rumort, machen nicht zuletzt die vorausgegangenen Mitgliederbefragungen zur Tarifeinigung deutlich: Schließlich wurde sie mit gerade mal 80,3 Prozent Ja-Stimmen bei ver.di und von nur 79,6 Prozent der GEW-Mitglieder angenommen.*

Viel Zuspruch erhielt die GEW jedoch eigenen Angaben zufolge für ihre Ablehnung der Lehrkräfteentgeltordnung (L-EGO), wie sie zuletzt von der TdL angeboten wurde. Diese war allein vom dbb unterzeichnet worden. Die GEW steht in dieser Frage nicht in der Friedenspflicht und will in den nächsten Wochen über das weitere Vorgehen entscheiden. Noch im März hatte sie Arbeitskampfmaßnahmen nicht ausgeschlossen.

fm (GGB-Hannover)

 

Anmerkung

*Zahlen zum dbb und zur GdP konnten hierzu nicht ermittelt werden.