Wir fangen gerade erst an!

10 Jahre Gewerkschaft Gesundheits- und Soziale Berufe Hannover

Heute vor zehn Jahren wurde die GGB als Branchenorganisation der FAU Hannover gegründet. Dass sie sich mit ihrem partizipativen Gewerkschaftsmodell stetig steigender Anziehungskraft erfreut, ist Erfolg und Ansporn ihrer Mitglieder. Als Gewerkschaft von Mitgliedern für Mitglieder legte die GGB von jeher grundlegenden Wert auf das gegenseitige Einstehen für Interessen. Mit ihrer unkonventionellen, streitbaren und direkten Art, jedwede Probleme Beschäftigter im Betrieb anzugehen, konnte die Basisgewerkschaft derweil selbst manch hartgesottenerem Arbeitgeber Respekt vor Arbeitnehmer_innenrechten abringen. Denn: Wo andere die Segel strichen, machte die GGB nicht halt. Im Gegenteil: Sie fing erst richtig an.

Cartoon: Findus

Nachdem die GGB in den ersten fünf Jahren insbesondere in Betrieben der Gesundheitsbranche Fuß fassen konnte, baute sie ihre Position in den letzten Jahren auch im sozialen und im Erziehungsbereich rasant aus. Nicht ohne Grund schlug sich dies in ihrer Namensgebung wieder: Im Dezember 2014 wurde die „Gewerkschaft Gesundheitsberufe“ endlich in „Gewerkschaft Gesundheits- und Soziale Berufe“ umbenannt. Oft betrat sie in diesem Prozess organisatorisches Brachland, bisweilen auch nur große gewerkschaftlichen Rückzugsgebiete.

Intensiviert wurden aus diesem Grunde in arbeitsrechtlicher und gewerkschaftsmethodischer Hinsicht sowohl die Schulungen von Mitgliedern, aber auch die Betreuung und Beratung von Betriebsräten und betrieblichen Initiativen. Primäres Ziel für die nahe Zukunft bleibt dabei der Aufbau aktiver Betriebsgruppen. Vorhaben, die heute unter einem guten Stern stehen. Denn: Die GGB hat gerade erst begonnen!

Frank Matz