Tausende Todsichere Internationale Profite

ÖD_KlAufruf zur Demonstration gegen Freihandelsabkommen am 23.04.2016 in Hannover

Irgendwo in den Hinterzimmern von Brüssel und Washington, wo sich Spitzenpolitiker, Lobbyisten und Vorstandsvorsitzende die Klinke in die Hand drücken, wird ein Abkommen verhandelt, dessen Inhalt geheimer als geheim scheint. Denn der Öffentlichkeit werden partout keine Passagen aus dem 1000seitigen Entwurf preisgegeben. PolitikerInnen, die das Dokument einsehen wollen, müssen Verschwiegenheitserklärungen unterschreiben.

Das klingt so, als würde es da was zu verbergen geben… Gibt es auch! Weiter lesen „Tausende Todsichere Internationale Profite“

TVöD 2016: Die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst beginnen

Wbild53as wir dringender brauchen als ein paar Prozente, sind mehr KollegInnen

Berufe im Sozial- und Gesundheitswesen sind seit jeher unterbezahlt. Auch nach längeren Streiks im vergangenen Jahr gelang es nicht, wesentliche Verbesserungen zu erzielen. Auf der anderen Seite muss immer mehr vom Lohn für horrende Mieten ausgegeben werden, immer weniger bleibt den ArbeitnehmerInnen zur freien Verfügung übrig. Ein weiteres, fundamentales Problem liegt aber an anderer Stelle: Gerade in der Pflege, in der Erziehung und in der Sozialen Arbeit werden mehr und gut ausgebildete KollegInnen benötigt. Weiter lesen „TVöD 2016: Die Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst beginnen“

TVöD EGO SuE 2015: Innergewerkschaftliche Kritik am Schlichterspruch wird lauter

Bremer Aufruf trifft den richtigen Ton

Die ablehnenden Stimmen zum Schlichterspruch im kommunalen Bereich Soziales und Erziehung werden immer lauter: „Kein Abschluss ohne Aufwertung! – So die Losung, unter der derzeit auch innergewerkschaftlich, seitens aktiver ver.di-Basisgliederungen in Bremen gegen seine Annahme in der laufenden Mitgliederbefragung mobilisiert wird. Weiter lesen „TVöD EGO SuE 2015: Innergewerkschaftliche Kritik am Schlichterspruch wird lauter“

TVÖD EGO SuE 2015: Erzwingungsstreik ab Freitag zunächst in Kitas

Eindeutiges Votum der Tarifbeschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst für Streik

Ab Freitag wird im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst gestreikt. 93,44 Prozent der Tarifbeschäftigten bei ver.di und 96,37 Prozent bei der GEW sprachen sich in den Urabstimmungen für einen unbefristeten Arbeitskampf aus.

Zunächst wird ab 8. Mai in Kitas gestreikt. In der nächsten und übernächsten Woche wollen die verhandlungsführenden Zentralgewerkschaften noch weitere Einrichtungen in den Arbeitskampf einbeziehen.

Weiter lesen „TVÖD EGO SuE 2015: Erzwingungsstreik ab Freitag zunächst in Kitas“

Nicht nachlassen: Aktionen zum Internationalen Hebammentag auch in Niedersachsen geplant

„Hebammen für eine bessere Zukunft“- Unter diesem Motto gehen Hebammen am heutigen Internationalen Hebammentag auf die Straße. Auch in Niedersachsen.

Steigende Haftpflichtbeiträge für freiberufliche Hebammen und die immer angespanntere Arbeitssituation von Hebammen in Kliniken bei geringem Verdienst sind mittlerweile zur Frage des Fortbestands einer ganzen Berufsgruppe geworden. Zu viele Hebammen warfen schon das Handtuch.

Weiter lesen „Nicht nachlassen: Aktionen zum Internationalen Hebammentag auch in Niedersachsen geplant“

Mall of Shame: Zahlt die Arbeiter! – Gegen die Ausbeutung migrantischer Arbeiter_innen!

bild13Aufruf zur Demonstration

Wann? Samstag, 25.4.2015 | Beginn: 12 Uhr

Wo? Berlin | Leipziger Platz 12 (U-Potsdamer Platz)

Was? Demonstration zur Unterstützung migrantischer Arbeiter, die um ihre Löhne geprellt wurden Weiter lesen „Mall of Shame: Zahlt die Arbeiter! – Gegen die Ausbeutung migrantischer Arbeiter_innen!“

Hände weg vom Streikrecht!

bild11Bundesweite Demonstration für gewerkschaftliche Aktionsfreiheit

Wann? 18. April 2015 | 13 Uhr

Wo? Frankfurt/ Main | Auftakt: Kaiserstraße / Kaisersack am Hauptbahnhof

Worum es geht? Mit dem „Tarifeinheitsgesetz“ plant die Bundesregierung eine empfindliche Einschränkung gewerkschaftlicher Aktionsfreiheit. Tritt das Gesetz wie geplant im Sommer 2015 in Kraft, wird es kleineren Gewerkschaften erschwert, überhaupt noch eigene Tarifverträge abschließen zu können.

Sind mehrere konkurrierende Gewerkschaften in einem Betrieb vertreten, soll künftig nur noch der Tarifvertrag derjenigen Organisation Anwendung finden, die dort die meisten Mitglieder hat. Weiter lesen „Hände weg vom Streikrecht!“

TVL 2013: Nachlegen!

Warnstreikaufruf im Öffentlichen Dienst der Länder für Hannover

Für den kommenden Dienstag sind die Tarifbeschäftigten des Öffentlichen Dienstes der Länder erneut zum Warnstreik aufgerufen. Die verhandlungsführenden Zentralgewerkschaften ver.di, GEW und GdP sowie dbb beamtenbund und tarifunion planen zugleich eine zentrale Demonstration durch Hannovers Innenstadt mit abschließender Kundgebung vor dem Nds. Finanzministerium. Als Hauptredner sind ver.di-Chef Frank Bsirske und Karl-Heinz Leverkus, Bundestarifkommission dbb tarifunion, geladen.

Weiter lesen „TVL 2013: Nachlegen!“

Gegen die Ökonomisierung von Gesundheit

Gewerkschaft Gesundheitsberufe Hannover (GGB) unterstützt „Europäisches Manifest gegen die Kommerzialisierung des Gesundheitswesens“

Die Gewerkschaft Gesundheitsberufe Hannover (GGB) in der FAU-Hannover hat das „Europäische Manifest gegen die Kommerzialisierung des Gesundheitswesens“ unterzeichnet. Gemeinsam mit neunzehn anderen im Gesundheitssektor aktiven Initiativen, Organisationen und Gewerkschaften in Europa unterstützt sie die Erklärung, die auf Anstoß der Sozialistischen Ärztinnen und Ärzte Schwedens und des Vereins demokratischer Ärztinnen und Ärzte (vdää) hin entstanden war.

Weiter lesen „Gegen die Ökonomisierung von Gesundheit“