Zum Tag der Pflege: Uns hilft kein Jammern und kein Stöhnen

Allein wir haben heute keine Bonbons und tröstenden Worte mitgebracht. Obzwar am heutigen „Tag der Pflege“ zu Recht viel von mangelnder Wertschätzung für unsere Berufsgruppe die Rede ist. Doch allein für warme Worte und versprochene Brosamen sind wir längst nicht mehr empfänglich.

Weiter lesen „Zum Tag der Pflege: Uns hilft kein Jammern und kein Stöhnen“

1. Mai 2017: Authentisch kämpferisch

FAU Hannover demonstriert Entschlossenheit

Auch in diesem Jahr beteiligten sich anlässlich des 1. Mai Tausende Menschen am traditionellen Demonstrationszug vom Freizeitheim Linden in Richtung Innenstadt. Am Kundgebungsort vor dem Rathaus zählte der Veranstalter 3.000 Menschen. Wie in vorangegangenen Jahren war die FAU Hannover mit einem gut frequentierten eigenen Informationsstand auf dem Trammplatz vertreten. Zuvor hatten die BasisgewerkschafterInnen des Allgemeinen Syndikats (AS) und der Gewerkschaft Gesundheits- und Soziale Berufe (GGB) auf dem Demozug eine starke Präsenz gezeigt. Unter dem Motto „Der Arbeitskampf kennt keine Grenzen“ demonstrierten sie für grenzüberschreitende Solidarität mit migrantischen ArbeiterInnen.

Fotos: Jens Kammradt Weiter lesen „1. Mai 2017: Authentisch kämpferisch“

TVL Tarifrunde Länder 2017: Was bleibt im Porte­mon­naie?

Von GGB in Teilen kritisiertes Tarifergebnis nun in ver.di-Mitgliederbefragung angenommen

Hannover, 31.03.2017. Am 17. Februar hatten sich die verhandlungsführenden Zentralgewerkschaften ver.di, GEW, GdP, IG BAU sowie dbb beamtenbund und tarifunion mit dem Arbeitgeberverband, der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), auf moderate Entgeltsteigerungen in zwei Schritten geeinigt. Hiernach sollten die Entgelte im öffentlichen Dienst der Länder rückwirkend zum 1. Januar 2017 um 2 Prozent und zum 1. Januar 2018 um weitere 2,35 Prozent steigen.[1] In den vergangenen vier Wochen waren die tarifbeschäftigten ver.di-Mitglieder in einer Mitgliederbefragung aufgerufen, über das Verhandlungsergebnis zu entscheiden. Von den an der Abstimmung teilnehmenden ver.di-Mitgliedern sprachen sich nun 82,17 Prozent für die Annahme des Abschlusses aus. Die ver.di Bundestarifkommission stimmte dem Ergebnis einstimmig zu. Die GGB Hannover hatte Teile des Abschlusses im Februar kritisiert. Auch ihre tarifbeschäftigten Mitglieder fallen unter die Regelungen dieses Tarifwerks. Weiter lesen „TVL Tarifrunde Länder 2017: Was bleibt im Porte­mon­naie?“

DRK: Arbeitnehmerüberlassung nun mit Hintertür

Basisgewerkschafter Hinnerk Schur kritisiert im Interview mit Radio Dreyeckland auch Arbeitsbedingungen beim DRK-Soziale Dienste in der Region Hannover gGmbH

Noch bevor das Bundesarbeitsgericht (BAG) in seiner von der GGB Hannover begrüßten Entscheidung die Gestellung von Rotkreuzschwestern als Arbeitnehmerüberlassung nach dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) beurteilte[1], hatten sich Politik und Arbeitgeber schon darauf verständigt, Konsequenzen aus dem Urteil wieder zu unterlaufen. Zu diesem Zwecke soll das DRK-Gesetz geändert werden.

Weiter lesen „DRK: Arbeitnehmerüberlassung nun mit Hintertür“

Pflegekammer in Niedersachsen – Zukunftsmodell oder Sackgasse?

Spätestens 2017, wenn alle dreijährig examinierten Pflegekräfte in Niedersachsen angeschrieben und über ihre Zwangsmitgliedschaft in der niedersächsischen Pflegekammer sowie eine monatlich fällige Gebühr informiert sein werden, wird der Aufschrei groß sein. Der heftige Streit um die Kammern erreicht dieses Bundesland.[1]

Foto: Jens Kammradt Weiter lesen „Pflegekammer in Niedersachsen – Zukunftsmodell oder Sackgasse?“

Steter Tropfen

Das DRK genießt einen guten Ruf. Doch guter Wille allein zählt nicht

Wohl jedes Kind kennt das Unternehmen unterm roten Kreuz, das sich humanitären Zielen verschreibt. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) verweist schließlich selbst stolz auf eine mehr als 150jährige Geschichte. Als anerkannter Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege ist es mit seinen zahllosen Einrichtungen, Angeboten und Diensten in allen Feldern der Wohlfahrts- und Sozialarbeit tätig. Allein die Beschäftigten machen in ihrem humanitären Berufsalltag die Erfahrung, dass es auch beim DRK nicht immer gut um ihre Belange bestellt ist.

Cartoon: Findus

Weiter lesen „Steter Tropfen“

Mindestlohn in der Pflege ausgeweitet

Seit dem 1. Oktober 2015 gilt der höhere Pflege-Mindestlohn nun auch für die zusätzlichen Betreuungskräfte in den stationären Pflegeeinrichtungen (nach § 87b Abs. 3 SGB XI). Die bisher geltende absolute Lohnuntergrenze in Höhe des Allgemeinen Mindestlohns von 8,50 Euro wurde damit auch für diese Kolleg*innen in den westlichen Bundesländern (einschließlich Berlin) auf 9,40 Euro, in den Ost-Bundesländern auf 8,65 Euro je Stunde angehoben.

Weiter lesen „Mindestlohn in der Pflege ausgeweitet“

Charité Berlin: Ihr kämpft für ein gutes Leben!

bild18Bericht von der Soli-Veranstaltung

Berlin, 19.06.2015. Mehr als 160 Kolleg_innen sowie Unterstützer_innen und Delegationen aus Berliner Betrieben hatten sich am Freitagabend im ver.di-Haus, Köpenicker Straße 30, versammelt, um im Vorfeld des unbefristeten Streiks an Europas größter Universitätsklinik ihre Solidarität mit den Forderungen nach mehr Krankenhauspersonal zu bekunden. Mit dabei: Ein Delegierter der Gewerkschaft Gesundheits- und Soziale Berufe Hannover (GGB). Eingeladen hierzu hatte das Bündnis „Berlinerinnen und Berliner für mehr Personal im Krankenhaus“, das die Tarifkampagne gemeinsam mit dem ver.di-Fachbereich 03 Berlin in den vergangenen zwei Jahren vorbereitet hatte.

Bild: Kirsten Schubert (VdÄÄ) findet ergreifende Worte – Foto: Jens Kammradt

Weiter lesen „Charité Berlin: Ihr kämpft für ein gutes Leben!“

Verkauft oder Handeln?

Eine basisgewerkschaftliche Organisierung in der Altenpflege muss her

Derzeit verhandelt ver.di mit den Arbeitgeberverbänden von AWO und Diakonie in Niedersachsen über einen Tarifvertrag für die Altenpflege. Am Jahresende soll ein Abschluss mit allen Wohlfahrtsverbänden stehen. Das erklärte Ziel: Mit seiner Allgemeinverbindlichkeitserklärung soll der Vertrag künftig für alle Träger in der Pflegebranche Niedersachsens gelten. Auch für die Privaten.

Weiter lesen „Verkauft oder Handeln?“

Netzwerktreffen Care Revolution

bild10Workshop und Austausch

Ende März findet das nächste Netzwerktreffen „Care Revolution“statt. Es bietet Raum für gemeinsamen Austausch, Diskutieren und Planen.

Eine Voranmeldung ist erforderlich! Nähere Informationen hierzu

Wann? Samstag, 28.3. | 12 Uhr – Sonntag, 29.3.15 | 14 Uhr

Wo? Freizeitheim Linden | Hannover

Weiter lesen „Netzwerktreffen Care Revolution“