Arbeitskampferfahrungen zusammenbringen

lhhIm März waren Mitglieder der FAU-Betriebsgruppe in der Lebenshilfe Frankfurt/Main in Hannover zu Gast

Arbeitskämpfe in der Behindertenhilfe? Nie gehört. Geht denn das? – Klar! Wenn man’s anpackt. Sich zusammensetzt, austauscht und mit Geduld organisiert. Über gangbare Wege diskutierten am 1. März im Pavillon mehr als 20 Kolleg_innen aus der Behindertenhilfe, der Sozialen Arbeit und der Pflege mit Mitgliedern der FAU-Betriebsgruppe in der Lebenshilfe Frankfurt/Main.

Foto: Jens Kammradt Weiter lesen „Arbeitskampferfahrungen zusammenbringen“

Arbeitskämpfe bei sozialen Trägern und die Rolle von Gewerkschaften und Betriebsrat

0103LebDer Arbeitskampf der FAU-Betriebsgruppe in der Lebenshilfe Frankfurt

Im Sozial- und Erziehungsdienst herrschen oftmals prekäre Arbeitsbedingungen und eine fehlende Tarifbindung. Um dem entgegenzuwirken und um die eigenen Arbeitsbedingungen zu verbessern, hat sich eine Gruppe geringfügig Beschäftigter der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. gewerkschaftlich in der Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) organisiert. Die FAU-Betriebsgruppe berichtet über ihre Erfahrungen im Arbeitskampf und beleuchtet hierbei die Rolle von Gewerkschaften und Betriebsrat.

Di. 01. März 2016 | 19:30 Uhr | Pavillon (Kleiner Saal) | Lister Meile 4 | Hannover

Weiter lesen „Arbeitskämpfe bei sozialen Trägern und die Rolle von Gewerkschaften und Betriebsrat“

Gewerkschaftliche Beratung

BS_klAm Freitag, den 4. Dezember 2015 findet die gewerkschaftliche Beratung der FAU Hannover statt. Sie bietet all jenen Beschäftigten eine Anlaufstelle, die mit Problemen im Job ringen und Unterstützung suchen. Wir sind an jedem 1. Freitag im Monat von 18:00 bis 19:30 Uhr in der Bürgerschule Hannover-Nordstadt, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2, Raum 3.10 (3. OG) für euch da. Im neuen Jahr feiertagsbedingt ausnahmsweise am 8. Januar 2016. Weiter lesen „Gewerkschaftliche Beratung“

Charité Berlin: Ihr kämpft für ein gutes Leben!

bild18Bericht von der Soli-Veranstaltung

Berlin, 19.06.2015. Mehr als 160 Kolleg_innen sowie Unterstützer_innen und Delegationen aus Berliner Betrieben hatten sich am Freitagabend im ver.di-Haus, Köpenicker Straße 30, versammelt, um im Vorfeld des unbefristeten Streiks an Europas größter Universitätsklinik ihre Solidarität mit den Forderungen nach mehr Krankenhauspersonal zu bekunden. Mit dabei: Ein Delegierter der Gewerkschaft Gesundheits- und Soziale Berufe Hannover (GGB). Eingeladen hierzu hatte das Bündnis „Berlinerinnen und Berliner für mehr Personal im Krankenhaus“, das die Tarifkampagne gemeinsam mit dem ver.di-Fachbereich 03 Berlin in den vergangenen zwei Jahren vorbereitet hatte.

Bild: Kirsten Schubert (VdÄÄ) findet ergreifende Worte – Foto: Jens Kammradt

Weiter lesen „Charité Berlin: Ihr kämpft für ein gutes Leben!“

Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein

bild17DGSP-N rückt mit Tagung Arbeitsbedingungen in der Psychiatrie Tätiger in den Mittelpunkt

Einer überaus interessanten, bisher kaum über Gewerkschaftskreise hinaus thematisierten Problematik widmete sich eine von der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie – Landesverband Niedersachsen (DGSP-N) organisierte Tagung, die am 11. Juni 2015 im Sozialzentrum der KRH Psychiatrie Wunstorf stattfand: Den sich verändernden Arbeitsbedingungen der in Psychiatrie Tätigen und deren Auswirkungen auf die Qualität ihrer Arbeit.

Bild: Auch mal ’ne Pause einlegen … – Foto: Jens Kammradt

Weiter lesen „Wahrscheinlich guckt wieder kein Schwein“

Netzwerktreffen Care Revolution

bild10Workshop und Austausch

Ende März findet das nächste Netzwerktreffen „Care Revolution“statt. Es bietet Raum für gemeinsamen Austausch, Diskutieren und Planen.

Eine Voranmeldung ist erforderlich! Nähere Informationen hierzu

Wann? Samstag, 28.3. | 12 Uhr – Sonntag, 29.3.15 | 14 Uhr

Wo? Freizeitheim Linden | Hannover

Weiter lesen „Netzwerktreffen Care Revolution“

3. Fachtag Bremer Bündnis Soziale Arbeit

Neoliberalismus, Sozialpolitik und Soziale Arbeit

Wann? Mittwoch, 25. Februar 2015 | 10:00 – 17:00 Uhr.
Wo? In den Räumen des GW1 der Uni Bremen (Gegenüber Universum)
Was? 3. Fachtag Bremer Bündnis Soziale Arbeit. In Kooperation mit der Uni Bremen, BISA+E und AKS Bremen.
Nähere Informationen: Zur Tagungsseite

Die Gewerkschaft Gesundheits- und Soziale Berufe Hannover (GGB) empfiehlt:

Hinfahren! Beteiligen! Mitdiskutieren!

Tendenz gegen Grundrechte: Kirchen als Arbeitgeberinnen

bild21Di, 28.9.2010 | 19.00 Uhr | Pavillon | Kleiner Saal | Lister Meile 4 | 30161 Hannover:

Caritas und Diakonie gehören mit zusammen über 900.000 MitarbeiterInnen zu den größten privaten Arbeitgeberinnen in der Bundesrepublik. Aufgrund des Sonderstatus der Kirchen als religionsgemeinschaftliche Tendenzbetriebe fehlen den Mitarbeiter_innen entscheidende Rechte: Das Betriebsverfassungsgesetz gilt hier nicht, gewerkschaftliche Organisierungsmöglichkeiten sind stark eingeschränkt, und das Streikrecht wird von den Arbeitgeberinnen regelmäßig bestritten. Kirchliche
Institutionen betreiben Lohndumping und setzen ihre Angestellten zunehmend
unter Druck.

Bahnhofsmission, Hannover-Hauptbahnhof – Foto: N. Pouget
Weiter lesen „Tendenz gegen Grundrechte: Kirchen als Arbeitgeberinnen“