Arbeitskämpfe bei sozialen Trägern und die Rolle von Gewerkschaften und Betriebsrat

0103LebDer Arbeitskampf der FAU-Betriebsgruppe in der Lebenshilfe Frankfurt

Im Sozial- und Erziehungsdienst herrschen oftmals prekäre Arbeitsbedingungen und eine fehlende Tarifbindung. Um dem entgegenzuwirken und um die eigenen Arbeitsbedingungen zu verbessern, hat sich eine Gruppe geringfügig Beschäftigter der Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. gewerkschaftlich in der Freien Arbeiterinnen- und Arbeiter-Union (FAU) organisiert. Die FAU-Betriebsgruppe berichtet über ihre Erfahrungen im Arbeitskampf und beleuchtet hierbei die Rolle von Gewerkschaften und Betriebsrat.

Di. 01. März 2016 | 19:30 Uhr | Pavillon (Kleiner Saal) | Lister Meile 4 | Hannover

Weiter lesen „Arbeitskämpfe bei sozialen Trägern und die Rolle von Gewerkschaften und Betriebsrat“

Entwicklungsland Diakonie?

Die Diakonie Himmelsthür will weiterhin keinen Tariflohn zahlen

Die Beschäftigten der Diakonie Himmelsthür, einem großen Anbieter sozialer Dienstleistungen in Niedersachsen, erhielten kurz vor Weihnachten eine weniger frohe Botschaft ihres Arbeitgebers. Der Wohlfahrtsverband kündigte seinen Arbeitnehmer*innen an, den Tarifabschluss für die Sozial- und Erziehungsdienste (TVöD-SuE) nicht übernehmen zu wollen.

Weiter lesen „Entwicklungsland Diakonie?“

TVöD 2016: Forderungsdiskussionen laufen an

ÖD_KlVerhandlungsführende Zentralgewerkschaft ver.di kündigt Entgelttabellen zum TVöD. 2016 steht neue Tarifrunde im öffentlichen Dienst bei Bund und Kommunen an. Basisgewerkschaft GGB Hannover erwartet mit Spannung Forderungen und Angebote.

Die Bundestarifkommission von ver.di hat am 19. November 2015 beschlossen, die Entgelttabellen zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), zum Tarifvertrag Versorgungsbetriebe (TV-V) und zu den Tarifverträgen für Auszubildende und für Praktikantinnen und Praktikanten zu kündigen. Deren Mindestlaufzeit endet am 29. Februar 2016. Zum 1. März stehen somit im Bereich Bund und Kommunen neue Tarifverhandlungen an.

Bild: Warnstreik 25.03.2015 in Hannover – Foto: Jens Kammradt

Weiter lesen „TVöD 2016: Forderungsdiskussionen laufen an“

Gewerkschaftliche Beratung

BS_klAm Freitag, den 4. Dezember 2015 findet die gewerkschaftliche Beratung der FAU Hannover statt. Sie bietet all jenen Beschäftigten eine Anlaufstelle, die mit Problemen im Job ringen und Unterstützung suchen. Wir sind an jedem 1. Freitag im Monat von 18:00 bis 19:30 Uhr in der Bürgerschule Hannover-Nordstadt, Klaus-Müller-Kilian-Weg 2, Raum 3.10 (3. OG) für euch da. Im neuen Jahr feiertagsbedingt ausnahmsweise am 8. Januar 2016. Weiter lesen „Gewerkschaftliche Beratung“

Pressemitteilung: Schwarzer Freitag für KiK

Aktion Schwarzer FreitagVor den KiK-Filialen auf dem Engelbosteler Damm und in der Vahrenwalder Straße versammelten sich am Nachmittag 15 Personen, um sich an einem bundesweiten Aktionstag zu beteiligen. Mittels Transparenten und Flugblättern protestierten sie gegen die Arbeitsbedingungen bei KiK in Deutschland und den Produktionsländern. Hauptkritikpunkt sind neben den geringen Löhnen vor allem die Behinderung von Betriebsräten durch das Management und Zermürbungsversuche gegen aktive Gewerkschafter, unter anderem mit Hilfe der Anwaltskanzlei Schreiner & Partner.

Weiter lesen „Pressemitteilung: Schwarzer Freitag für KiK“

TVÖD EGO SuE 2015: Hoffnungsschimmer trotz Kapitulation

Sonntagsreden Aufwerten 200x150Der Tarifstreit um die Höhergruppierung der Sozial- und Erziehungsberufe ist beigelegt. Die Basis der Zentralgewerkschaften ver.di, GEW und dbb stimmte dem Ergebnis zu.

Nachdem die ver.di Führung im September ohne weitere Streiks oder andere Arbeitskampfmaßnahmen voreilig einer nur minimalen Verbesserung des Schlichterspruchs vom Sommer zugestimmt hatte, lag das Ergebnis nun den Gewerkschaftsmitgliedern vor.

Weiter lesen „TVÖD EGO SuE 2015: Hoffnungsschimmer trotz Kapitulation“

Solidarität mit Jana: Helios Klinikum Salzgitter will Betriebsratsmitglied loswerden

Es reicht: Helios Klinikum Salzgitter will Betriebsratsmitglied loswerden, das auf Patientengefährdung durch zu wenig Personal hinweist. GGB Hannover erklärt sich solidarisch mit Jana.

Ein Betriebsratsmitglied im Helios Klinikum Salzgitter soll nach Darstellung der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di nur aus dem Gremium ausgeschlossen werden, weil es gegen offensichtliche Missstände anging. Die Basisgewerkschaft GGB Hannover ruft deshalb dazu auf, die Kollegin solidarisch zu unterstützen. Weiter lesen „Solidarität mit Jana: Helios Klinikum Salzgitter will Betriebsratsmitglied loswerden“

Mindestlohn in der Pflege ausgeweitet

Seit dem 1. Oktober 2015 gilt der höhere Pflege-Mindestlohn nun auch für die zusätzlichen Betreuungskräfte in den stationären Pflegeeinrichtungen (nach § 87b Abs. 3 SGB XI). Die bisher geltende absolute Lohnuntergrenze in Höhe des Allgemeinen Mindestlohns von 8,50 Euro wurde damit auch für diese Kolleg*innen in den westlichen Bundesländern (einschließlich Berlin) auf 9,40 Euro, in den Ost-Bundesländern auf 8,65 Euro je Stunde angehoben.

Weiter lesen „Mindestlohn in der Pflege ausgeweitet“

TVöD EGO SuE 2015: Abschluss ist schallende Ohrfeige

Erfolgsmeldungen sind nicht unbedingt auch Erfolge: Denn der Abschluss im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst bringt den Tarifbeschäftigten keineswegs die erwartete „Aufwertung“. Für manche allenfalls wenig, anderen gar nicht. Der Bereich Soziale Arbeit gehört hier zu den eindeutigen Verlierern.

Nach dreitägigem Verhandlungsmarathon hatten sich die Zentralgewerkschaften ver.di, GEW und dbb-tarifunion mit der „Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände“ (VKA) am 30. September in Hannover auf ein Tarifergebnis geeinigt.

Weiter lesen „TVöD EGO SuE 2015: Abschluss ist schallende Ohrfeige“